Nds. Justizministerium Niedersachen klar Logo

Juristenausbildung: Neue Lernsoftware für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare für das Verwaltungsprozessrecht

Schon seit dem Jahr 2016 können die niedersächsischen Referendarinnen und Referendare das E-Learning-Programm ELAN-REF nutzen, um ihre Kenntnisse im Zivil- und Strafrecht multimedial und interaktiv zu erweitern. Ab dem 1. Februar 2019 wird die Lernsoftware durch einen weiteren Themenkomplex ergänzt. Auch das Verwaltungsprozessrecht können die Nachwuchsjuristinnen und -juristen dann praxisorientiert mit modernster Didaktik kennenlernen und vertiefen.

ELAN-REF wird in einem Länderverbund betrieben. Der Name ELAN steht für Elektronisches Lernen - Ausbildung im Netzwerk. In Niedersachsen steht das Programm den Referendarinnen und Referendaren kostenlos zur Verfügung. Sie erhalten die Zugangsdaten bereits vor Beginn des Referendariats. So können sie sich frühzeitig mit dem Programm und dessen Lerninhalten vertraut machen.

Das elektronische Lernangebot soll weiter ausgebaut werden. Niedersachsen ist auch an dem aktuellen Projekt zur Einführung eines vierten Moduls „e-Justice und Referendariat“ beteiligt. Eine gute und fundierte Juristenausbildung ist erforderlich, um auch in Zukunft den Bedarf an besonders leistungsstarken Nachwuchskräften im öffentlichen Dienst decken zu können. Derzeit durchlaufen insgesamt ca. 1230 angehende Juristinnen und Juristen in Niedersachsen das Referendariat.


Presseinformation
Artikel-Informationen

31.01.2019

Ansprechpartner/in:
Martin Speyer

Nds. Justizministerium
Stv. Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln