Nds. Justizministerium klar

Eingangskontrollen vor den Klausuren

Ab dem Klausurdurchgang Januar 2012 werden vor den jeweiligen Klausurterminen flächendeckende Kontrollen mittels Metalldetektor eingeführt. Diese Maßnahme dient der Aufdeckung von Täuschungsversuchen mittels digitaler Geräte und damit der Wahrung der Chancengleichheit aller Prüflinge. Das Prüfungsamt bittet aus diesem Anlass nochmals alle Prüfungskandidatinnen und -kandidaten, sich 15 Minuten vor Beginn der Klausuren am Prüfungsort einzufinden, damit unnötige Verzögerungen im Ablauf vermieden werden können.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln