Nds. Justizministerium klar

1.3 Auf Vertrauen angewiesen

Ein Richter arbeitet für den Staat.

Ein Richter entscheidet bei einem Streit über Recht.

Und über Unrecht.

Und ein Richter spricht Urteile.

Urteile sind Entscheidungen vom Richter.

Und ein Richter macht Beschlüsse.

Beschlüsse sind auch Entscheidungen vom Richter.

Ein Richter entscheidet unabhängig.

Ein Richter lässt sich nicht beeinflussen.

Das bedeutet:

Ein Richter entscheidet nach dem Gesetz.

Keine Person darf einem Richter Befehle geben.

Und ein Richter behandelt alle Personen gleich.


Ein Richter muss:

  • Sehr genau arbeiten.
  • Die Gesetze kennen.
  • Bei Entscheidungen gut überlegen.
  • Mitfühlen können.

Deshalb können die Bürger dem Richter vertrauen.

Zum nächsten Artikel

Logo - Leichte Sprache
Justiz. Was ist das?

Hier gelangen Sie zum Orginaltext

Justiz. Was ist das?

Hier gelangen Sie zurück zur Übersichtsseite "Was ist Justiz?" in leichter Sprache.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln