Nds. Justizministerium Niedersachen klar Logo

Staatssekretär zeichnet die besten Nachwuchsjuristen aus

Die Hälfte geht in die Justiz / „Wir brauchen kluge Köpfe“


In einer Feierstunde im Justizministerium hat heute Justizstaatssekretär Dr. Stefan von der Beck den jeweils zehn besten Absolventinnen und Absolventen der ersten und der zweiten juristischen Staatsprüfung persönlich zu ihren herausragenden Leistungen gratuliert.

Dr. von der Beck: „Sie können sich Ihrer Fähigkeiten sicher sein. Ihre hohe fachliche Kompetenz haben Sie bereits bewiesen. Wenn Sie dieser die notwendige soziale und ethische Haltung hinzufügen, steht Ihnen ein erfülltes und glückliches Berufsleben bevor. Hinterfragen Sie Erlebtes kritisch. Haben Sie den Mut zur eigenen Meinung. Lassen Sie sich leiten von den Grundfesten unseres Rechts und nutzen Sie Ihre Fähigkeiten zum Wohle unserer Gesellschaft!“

Als besonders erfreulich hob der Staatssekretär hervor, dass sich von den zehn Besten der zweiten Staatsprüfung bereits jetzt fünf für die Justiz als Arbeitgeber entschieden haben. Zwei weitere könnten folgen. „Das ist ein toller Wert“, so Dr. von der Beck. „Die Justiz braucht kluge Köpfe und heißt Sie herzlich willkommen!“

Im Anschluss beglückwünschte Dr. von der Beck gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesjustizprüfungsamtes, Dr. Thomas Matusche, die Geehrten und überreichte ihnen einen Buchpreis, der vorab von der Justizministerin Barbara Havliza signiert wurde.

Die jahrgangsbesten Absolventinnen und Absolventen der ersten Prüfung des Jahres 2018 sind:

  1. Ein Studierender der Uni Hannover (Namensnennung nicht erwünscht)
  2. Herr Matthias Dieter Kurt Dölling, Göttingen (Uni Göttingen)
  3. Herr Marcel Holthusen, Osnabrück (Uni Osnabrück)
  4. Herr Kevin-Roni Deger, Hannover (Uni Hannover)
  5. Frau Maren Wöbbeking, Göttingen (Uni Göttingen)
  6. Herr Sören Gunnar Thaden, Burgwedel (Uni Göttingen)
  7. Herr Maximilian Schneider, Hannover (Uni Hannover)
  8. Herr Tobias Johannes Becker, Düsseldorf (Uni Göttingen)
  9. Frau Julia Kellner, Gieboldehausen (Uni Göttingen)
  10. Herr Daniel Tolks, Lindwedel (Uni Göttingen)

Insgesamt 857 Studentinnen und Studenten nahmen im Jahr 2018 an der ersten juristischen Prüfung teil; 74 % waren erfolgreich. Die zehn Besten erreichten zwischen 12,57 und 13,79 Punkte (jeweils die Note „gut“).

Die jahrgangsbesten Absolventinnen und Absolventen der zweiten Staatsprüfung 2018 sind:

  1. Frau Kristin Eckhoff, Hamburg
  2. Herr Lennart Dornieden, Osnabrück
  3. Herr Eike Schölgens, Wunstorf
  4. Herr Dr. Markus Stuke, Harsum
  5. Frau Vicky Heinemann, Hannover
  6. Herr Philipp Weyer, Hannover
  7. Frau Janike Tambor, Oldenburg
  8. Frau Sophia Frank, Lüneburg
  9. Herr Thomas Repka, Lüneburg
  10. Herr Stephan Georg Engelhardt, Hannover

In der zweiten juristischen Staatsprüfung waren 84,91 % der insgesamt 603 Prüflinge erfolgreich. Die Prüfungsverfahren der zehn besten Prüflinge wurden jeweils mit der Note „gut“ abgeschlossen. Die erzielten Gesamtnoten lagen zwischen 11,50 und 12,37 Punkten.

Presseinformation
Artikel-Informationen

01.02.2019

Ansprechpartner/in:
Herr Christian Lauenstein

Nds. Justizministerium
Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln