Nds. Justizministerium klar

Richterin am Landessozialgericht Dr. Andrea Loose zur Bundesrichterin gewählt

Dem Vorschlag der niedersächsischen Justizministerin Barbara Havliza entsprechend ist heute die Richterin am Landessozialgericht Dr. Andrea Loose zur Richterin am Bundessozialgericht gewählt worden. Justizministerin Havliza teilt aus ihrem Urlaub mit: „Ganz herzlich gratuliere ich Frau Dr. Loose zu ihrer Wahl. Für ihre Tätigkeit beim Bundessozialgericht wünsche ich ihr viel Erfolg und eine stets glückliche Hand."


Frau Dr. Andrea Loose, 46 Jahre, verheiratet, legte 1996 und 1999 die Erste und Zweite juristische Staatsprüfung ab. 2001 trat sie in den Justizdienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein. Die im Jahr 2003 promovierte Juristin wirkte ab 2004 als Richterin am Sozialgericht bei dem Sozialgericht Hamburg und wurde 2012 zur Richterin am Landessozialgericht bei dem Landessozialgericht Hamburg ernannt, bevor sie 2013 an das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen wechselte. Die förmliche Ernennung der Juristin zur Richterin am Bundessozialgericht wird durch den Bundespräsidenten erfolgen.


Hintergrund:

Die Wahl erfolgte in geheimer Abstimmung durch den Richterwahlausschuss. Diesem gehören die 16 Justizministerinnen und Justizminister der Länder sowie 16 durch den Bundestag gewählte Vertreter an. In der heutigen Sitzung wirkte für Niedersachsen - stellvertretend für die Justizministerin - Herr Staatssekretär Dr. Stefan von der Beck mit.

Presseinformation
Artikel-Informationen

05.07.2018

Ansprechpartner/in:
Martin Speyer

Nds. Justizministerium
Stv. Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln