Nds. Justizministerium Niedersachen klar Logo

Ministerin Havliza am Heiligen Abend in der JVA Vechta

„Großer Dank für die oft schwierige Arbeit“


Es ist ein Zeichen der Wertschätzung und des Respekts: Die Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza hat am Heiligen Abend die Justizvollzugsanstalt (JVA) Vechta besucht. Der JVA-Leiter Rainer Karsten führte die Ministerin durch die verschiedenen Abteilungen des Gefängnisses. Dabei kam Havliza mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch und konnte einen Einblick gewinnen, wie der 24. Dezember im Vollzug begangen wird: mit Tischtennis spielen, Waffeln backen, Essen kochen, Gottesdienst feiern und auch mit einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum.

In der JVA Vechta sind an Heiligabend 47 Bedienstete für die Gefangenen zuständig. Havliza: „Wie viele Menschen in anderen helfenden Berufen müssen auch die Bediensteten im Justizvollzug an den Feiertagen arbeiten und können nicht bei ihren Familien sein. Mit meinem Besuch möchte ich in Vechta stellvertretend für alle Vollzugsbediensteten meinen Dank und meine Wertschätzung für die oft sehr schwierige Arbeit ausdrücken. Im Interesse unserer Sicherheit leisten die Bediensteten im niedersächsischen Justizvollzug engagiert und gewissenhaft ihren Dienst – an Weihnachten wie an anderen Feiertagen und das rund um die Uhr“, sagte die Ministerin. „Ich wünsche den Bediensteten, aber auch den Gefangenen, die in diesen Tagen nicht mit ihren Angehörigen zusammen sein können, eine besinnliche und gesegnete Weihnachtszeit.“

Zur JVA Vechta:
In der im Jahr 1904 erbauten JVA Vechta arbeiten 218 Beschäftigte. Das Gefängnis verfügt im geschlossenen Vollzug in der Hauptanstalt in Vechta über 331 Haftplätze, im offenen Vollzug in der Abteilung Delmenhorst über 28 Plätze. In der JVA Vechta sind insbesondere junge Männer aus Niedersachsen untergebracht, die bei Haftantritt nicht älter als 24 Jahre alt sind.

Presseinformation
Artikel-Informationen

24.12.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Christian Lauenstein

Nds. Justizministerium
Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln