Nds. Justizministerium Niedersachen klar Logo

Amtseinführung des neuen Präsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover Ingo Behrens – Hannelore Kaiser tritt in den Ruhestand

In einer Feierstunde führte heute die Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza Ingo Behrens in sein Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Hannover ein. Er tritt damit die Nachfolge von Hannelore Kaiser an, die zugleich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Behrens wurde 1962 in Walsrode geboren. Nach dem Studium in Heidelberg und anschließendem Vorbereitungsdienst in Hannover begann er seine Laufbahn in der Justiz im Juli 1992 als Richter beim Verwaltungsgericht Hannover. Nach mehreren Verwendungen im Justizministerium wurde er im November 2001 zum Vorsitzenden Richter am Verwaltungsgericht und im Februar 2016 zum Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover befördert. Ab Juli 2017 leitete Behrens als Ministerialdirigent im Niedersächsischen Justizministerium die Abteilung für Zivilrecht und Öffentliches Recht, bis er im Februar 2019 zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover ernannt wurde.

Die Justizministerin freut sich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit. Havliza: „Mit Ihrer Ernennung zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Hannover kehren Sie an das Gericht zurück, an dem vor nunmehr fast 27 Jahren Ihre Laufbahn als junger Richter begann. Dazu möchte ich Ihnen heute noch einmal ganz herzlich gratulieren. Sie sind mit dem Verwaltungsgericht Hannover verwurzelt und vertraut. Ich bin davon überzeugt, dass die Leitung bei Ihnen in den besten Händen liegt.“

Gleichzeitig dankte Havliza seiner Amtsvorgängerin, Hannelore Kaiser, für Ihre Verdienste. Sie habe das VG Hannover über einen Zeitraum von nahezu zwölf Jahren mit viel Geschick und Menschlichkeit hervorragend geleitet. „Wertschätzung und Empathie waren für Sie keine Schlagworte, sondern gelebte Selbstverständlichkeiten. Sie waren bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgesprochen beliebt und respektiert“, so Havliza in ihrer Festrede.

Das Verwaltungsgericht Hannover ist das größte der sieben niedersächsischen Verwaltungsgerichte. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören die Landeshauptstadt und die Region Hannover sowie die Landkreise Diepholz, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Nienburg (Weser) und Schaumburg.

Presseinformation
Artikel-Informationen

13.06.2019

Ansprechpartner/in:
Martin Speyer

Nds. Justizministerium
Stv. Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln