Nds. Justizministerium klar

Die niedersächsische Justiz in Zahlen

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften kosten jede Bürgerin und Bürger Niedersachsens statistisch 20 Cent am Tag.
Insgesamt liegen die Gesamtausgaben des Justizhaushaltes 2016, einschließlich des Justizvollzugs, bei 1.237 Mio. €, die Gesamteinnahmen bei 449 Mio. €.

Was leistet die Justiz?

Übersicht über den Geschäftsanfall bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften des Landes Niedersachsen:

 


Strukturdaten Justiz 2018

Gesamtausgaben: 1.292 Mio. €

Gesamteinnahmen: 454 Mio. €

Die Gesamtausgaben des Justizhaushalts von 1.292 Mio. € verteilen sich wie folgt:

776 Mio. € Personalausgaben = 60,1 %

427 Mio. € Sachausgaben ( z.B. Mieten, Bewirtschaftungskosten, Geschäftsbedarf) = 33,1 %
davon 310 Mio. € Rechtsverpflichtungen (wie z.B. für Prozesskostenhilfe, Sachverständigen-/Betreuerentschädigung)
davon 46 Mio. € Justizvollzug

89 Mio. € sonstiges = 6,9 %

Gerichte und Staatsanwaltschaften:

Gesamtausgaben: 923 Mio. €

Gesamteinnahmen: 446 Mio. €

Zuschussbedarf: 477 Mio. €

Kostendeckungsgrad: 47,3 %

51,6 % Ordentliche Gerichte, Staatsanwaltschaften

27,6 % Finanzgericht

10,1 % Sozialgerichtsbarkeit

16,0 % Verwaltungsgerichtsbarkeit

13,6 % Arbeitsgerichtsbarkeit.

Stellen der Justiz - ohne Justizvollzug, Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege und Zentraler IT-Betrieb

Zahl der Planstellen laut Haushaltsplan (incl. Hilfsstellen ohne Beamte im Vorbereitungsdienst)

2010: 7.753

2011: 7.843

2012: 7.762

2013: 7.762

2014: 7.811

2015: 7.844

2016: 8.036

2017: 8.143

2018: 8.233




a) Planstellen sowie Stellen für richterliche / staatsanwaltliche Hilfskräfte bei den ordentlichen Gerichten und Staatsanwaltschaften:

Richterinnen und Richter: 1.473

Staatsanwältinnen und Staatsanwälte: 559

Sonstige Stellen der Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt: 36

Amtsanwältinnen und Amtsanwälte: 137

Stellen der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt: 1.733

Stellen der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt: 2.319

Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher: 432

Stellen der Laufbahngruppe 1, 1. Einstiegsamt: 588

Summe: 7.277




b) Planstellen sowie Stellen für richterliche Hilfskräfte bei den Fachgerichten:

Richterinnen und Richter: 585

Stellen der Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt: 4

Stellen der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt: 101

Stellen der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt: 206

Stellen der Laufbahngruppe 1, 1. Einstiegsamt: 60

Summe: 956

Euromünze
Justiz in Niedersachsen - Zahlen, Daten, Fakten

zuverlässig, schnell und nachhaltig

 zum Downloaden
(PDF, 0,58 MB)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln