Nds. Justizministerium Niedersachen klar Logo

Zum Tode von Harald Range

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza ist von dem Tod des gestern im Alter von 70 Jahren verstorbenen früheren Generalstaatsanwalt in Celle und Generalbundesanwalt a.D. Harald Range tief getroffen. „Harald Range war eine der großen Persönlichkeiten der niedersächsischen, aber auch der deutschen Justiz insgesamt“, so Havliza. „Er war ein Jurist mit festen Prinzipien. Im Dienste der Justiz hat er einen außerordentlichen Beitrag zur Strafrechtspflege und zum Erhalt der inneren Sicherheit in Deutschland geleistet. Darüber hinaus war er ein großartiger Mensch. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern. Wir werden sein Andenken bewahren.“

Harald Range trat 1975 in die niedersächsische Justiz ein. Im Jahr 1978 wurde er Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Göttingen, 1986 wurde er Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft in Celle. Ab 1992 war er in der Strafabteilung des Niedersächsischen Justizministeriums tätig, die er zuletzt geleitet hat, bevor er im Jahr 2001 Generalstaatsanwalt in Celle wurde. Von 2011 bis 2015 war er sodann Generalbundesanwalt bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.

Presseinformationen
Artikel-Informationen

03.05.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Christian Lauenstein

Nds. Justizministerium
Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln