Nds. Justizministerium klar

Vom Affen das Schlichten lernen: Konfliktmanagement-Kongress in Hannover eröffnet

Havliza: „Justiz tut gut daran, die Möglichkeiten der Mediation zu nutzen“


Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza hat am Abend in Hannover die 15. Auflage des renommierten Konfliktmanagement-Kongress eröffnet. Über 300 Teilnehmer - darunter Juristen, Psychologen, Soziologen und Mediatoren vieler weiterer Herkunftsberufe - tauschen sich in diesem Jahr unter dem Motto „Vielfalt und Entwicklung“ unter anderem zu den wissenschaftlichen Grundlagen der Mediation aus. Insbesondere in drei Impulsvorträgen wird in den Räumlichkeiten der Leibnitz Universität Hannover erörtert, inwiefern die Mediation bereits ein (unverzichtbarer) Teil der Justiz und der Privatrechtsordnung geworden ist und welche Erkenntnisse die wissenschaftlich breit aufgestellte moderne Mediationsforschung bietet. Die Referenten sind der Kommunikationsberater Prof. Dr. Klaus Kocks sowie die Wissenschaftler Prof. Dr. Katharina Kriegel-Schmidt und Privatdozent Dr. Matthias Wendland, die sich beide intensiv mit dem Thema Mediation beschäftigen.

Justizministerin Havliza: „Die Zeit ist reif: Knapp 40 Jahre nach den ersten Debatten über Alternativen zum klassischen Gerichtsverfahren lohnt eine wissenschaftstheoretische Einordnung des Themas. Die Justiz mag zwar im Ausgangspunkt wenig Anlass haben, neben ihrem Kernangebot alternative Streitlösungen zu finanzieren. Sie tut aber jedenfalls gut daran, die Möglichkeiten der Mediation zu nutzen. Das gilt für alle Bereiche, ganz besonders im Familienrecht.“

Nach der Eröffnung am Freitag im Neuen Rathaus in Hannover erhielten die Teilnehmer zudem einen Einblick in die lehrreiche Art der Streitschlichtung im Tierreich. Unter dem Titel: „Konflikte bei unseren Vettern - Was wir vom Affenstreit lernen können“ berichtete der Biologe Dr. Dietmar Zinner vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen über Konfliktlösungen bei nicht-humanen Primaten und ermöglichte den Kongress-Teilnehmern einen ungewöhnlichen Einblick, inwiefern Versöhnungs- und Kooperationsmotive auch bei Affen verwurzelt sein können.

Zum Hintergrund: Mediation ist ein Vermittlungsverfahren zur konstruktiven Streitbeilegung unter einer Begleitung von nicht am Streit beteiligten Dritten. Sie kann auch im gerichtlichen Verfahren stattfinden. Das Niedersächsische Justizministerium veranstaltet den Konflikt-Managementkongress seit 2004. Weitere Informationen finden Sie unter: km-kongress.de

Presseinformation
Artikel-Informationen

18.09.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Christian Lauenstein

Nds. Justizministerium
Pressesprecher
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover
Tel: 0511 / 120-5044

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln